Fassadengestaltung- WDVS als Problemlöser

Dieses schmucke Alt-Bremer Reihenhaus, Baujahr 1890, hatte, bis vor dem Beginn unserer Arbeiten, ein kleines Problem.

Durch einen Bombenschaden im 2. Weltkrieg hatte es einen langen Riß quer über die Fassade.
An diesem Riß sich schon hatten sich schon viele Handwerker versucht - leider ohne dauerhaften Erfolg.
Nach wenigen Jahren kam der Riß immer wieder durch und drohte der Fassade durch Feuchtigkeitseintrag und weitere Witterungseinflüsse zu schaden.

Die optimale Lösung war auch hier der Einsatz eines WDVS.
Statt den Riß selbst erfolglos zu bearbeiten, überspannten wir ihn mit einem neuen Fassadenaufbau.

Wichtig war hier selbstverständlich, das ursprüngliche Erscheinungsbild des Hauses nicht zu verändern.

Also bauten wir die Fensterbänke, die Stuckprofile, die Fensterumrahmungen, die Zierelemente usw. nach.
Ein passendes neues Farbkonzept wurde erstellt.

Kleine Details, wie mit 24 Karat Doppelgold vergoldete Zaunspitzen des von uns frisch pulverbeschichteten Balkongeländers, runden das Bild ab.

Ihr Robert Soujon

Alle News